Langgönser Pokal am 22. März 2009

Mit allen aktiven Kunstradsportlern reiste der RV Teutonia Wölfersheim zum benachbarten Verein nach Langgöns. Zuerst durfte Maike Lind (U 9) auf die Fläche. Dabei fuhr sie den Beginn ihres Programms sehr sicher. Leider ging sie beim Lenkersitz am Ende der gefahrenen Übung vom Rad. Beim Anfahren nach dem Aufsteigen musste sie allerdings dreimal kurz Tippen und erhielt dafür drei Punkte Abzug. Somit musste Maike diesen Wettbewerb unter „Erfahrungen“ verbuchen, ereichte am Ende dennoch Platz 7 von 12 Starterinnen.

Sarah Sildatke bot bei den Schülerinnen U 11 eine Topleistung. Warum sie in ihrem Programm eine wertvolle Übung ausließ und damit 3,4 Punkte verlor, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Mit 47,93 Punkten behauptete sie aber klar den zweiten Platz. Siegerin wurde abermals die in der laufenden Saison noch ungeschlagene Valerie Stark nach brillanter Kür mit 52,5 von aufgestellten 55,1 Punkten.

Etwas müde wirkte dagegen ihre Schwester Melissa Stark, der offensichtlich noch das ganztägige Hessenkadertraining vom Vortag in den Beinen steckte. Einige Abwertungen in für sie ungewohnter Höhe und ein Sturz verhinderten eine zufriedenstellende Wertung. Da aber auch die Konkurrenz an diesem Tag nicht fehlerfrei blieb, fuhr sie noch einen klaren Sieg bei den Schülerinnen U 13 nach Hause.

Eine gute Leistung zeigte auch Lisa Bartel bei den Schülerinnen U 15, die ihren Trainingsrückstand durch gute Nerven und ruhigen Vortrag kompensieren konnte. Sie erreichte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 44,77 Punkten einen guten 6. Platz.

Auch die Kür von Benjamin Meyer, der sich kurz zuvor erst einen weiteren Hessenmeistertitel mit neuer Bestleistung sichern konnte, lief an diesem Tag nicht ganz rund. Der Sturz beim Mautesprung und einige kleine Fehler verhinderten ein Top-Ergebnis. Als alleiniger Elitefahrer der Männer bildet er zusammen mit der WM-Teilnehmerin Denise Boller aber in jedem Fall das sportliche Highlight der Veranstaltung.


1er Schülerinnen U9: 7.v.l. Meike Lind


1er Schülerinnen U13: 2.v.l. Melissa Stark


1er Schülerinnen U11: v.l. Sarah Sildatke, Valerie Stark